79761 Waldshut-Tiengen

Baden-Württemberg

+49 (0)172 6278964

24/7 Customer Support

Mi. - Sa.: 14:00 - 19:00

Terminabsprache erwünscht

SPS-Korallen, kurz für “Small Polyp Stony Korallen”, sind in der Welt der Meeresaquaristik für ihre atemberaubende Schönheit und die anspruchsvollen Pflegeanforderungen bekannt. In diesem Blogbeitrag tauchen wir tief in die faszinierende Welt der SPS-Korallen ein und erfahren mehr über ihre Pracht, die Pflege, und die Artenvielfalt. 

Was sind SPS Korallen?
SPS-Korallen gehören zur Gruppe der Steinkorallen und zeichnen sich durch ihre kleinen Polypen und harten Skelette aus. Diese Korallen sind für ihre auffälligen Farben und vielfältigen Formen bekannt, die sie zu einem beeindruckenden Blickfang in jedem Meerwasseraquarium machen. Beliebte SPS-Korallenarten sind Acropora, Montipora, Pocillopora und Seriatopora. 

Die Schönheit von SPS-Korallen
Eine der Hauptattraktionen von SPS-Korallen ist zweifellos ihre atemberaubende Schönheit. Diese Korallen können eine breite Palette von Farben aufweisen, von lebhaften Rottönen über tiefes Blau bis hin zu kräftigem Pink und Grün. Die kleinen Polypen, die sich tagsüber öffnen, schaffen ein faszinierendes und lebendiges Erscheinungsbild im Aquarium. 

Pflege von SPS Korallen
Die Pflege von SPS-Korallen erfordert einige spezielle Überlegungen:

  1. Beleuchtung:
    Die richtige Beleuchtung ist von entscheidender Bedeutung für das Wachstum und die Farbentwicklung von LPS-Korallen. Diese Korallen benötigen mittlere bis hohe Lichtintensität, um Photosynthese zu betreiben und Nährstoffe aus dem Licht aufzunehmen.

    Hier sind einige wichtige Aspekte der Beleuchtung:

    Lichtintensität: SPS-Korallen benötigen eine hohe Lichtintensität von etwa 250-500 PAR (Photosynthetically Active Radiation). Dies entspricht dem starken Licht, das in Tiefen von 15-45 Zentimetern unter der Wasseroberfläche vorhanden ist. 
    Lichtspektrum: Ein Lichtspektrum mit hohen Blau- und violetten Anteilen ist ideal für SPS-Korallen. Es fördert die Fotosynthese und intensiviert die Farben. Hochwertige LED-Beleuchtungssysteme bieten die erforderliche Anpassungsfähigkeit. 

  2. Wasserqualität:
    Die Wasserqualität ist ein Schlüsselfaktor für die Gesundheit von SPS-Korallen. Sie bevorzugen stabile Bedingungen und reagieren empfindlich auf plötzliche Veränderungen.

    Hier sind einige wichtige Punkte zur Wasserqualität:

    Stabilität:SPS-Korallen reagieren empfindlich auf Schwankungen der Wasserparameter. Überwachen Sie regelmäßig den pH-Wert, die Temperatur und die Wasserwerte für Calcium, Magnesium und Alkalinität (KH) und halten Sie diese stabil. 
    Nährstoffe: Halten Sie die Konzentrationen von Nitrat (NO3) und Phosphat (PO4) niedrig, da hohe Werte zu Algenwachstum führen können. Idealwerte für NO3 liegen zwischen 0 und 5 mg/l, während PO4 unter 0,03 mg/l gehalten werden sollte. 
    Wasserwechsel: Regelmäßige Wasserwechsel von etwa 10-15% des Aquariumvolumens pro Woche sind unerlässlich, um Schadstoffe zu entfernen und die Wasserqualität zu erhalten. 

  3. Strömung:
    Starke Strömung: SPS-Korallen benötigen eine starke, gerichtete Wasserbewegung, um Nahrungspartikel zu ihnen zu transportieren und ihre Gewebe zu reinigen. Leistungsstarke Strömungspumpen oder Strömungsdüsen sind erforderlich, um diese Bedürfnisse zu erfüllen. 
    Strömungsrichtungen: Ändern Sie regelmäßig die Richtung der Strömung, um sicherzustellen, dass alle SPS-Korallen im Aquarium ausreichend versorgt werden.

  4. Fütterung: 
    Art der Fütterung: Obwohl SPS-Korallen hauptsächlich autotroph sind und von den Photosyntheseprodukten ihrer Zooxanthellen leben, können sie von zusätzlicher Fütterung profitieren. Bieten Sie gelegentlich spezielle Korallenfuttersorten an, die kleine Partikel enthalten und von den Polypen gefangen werden können. 
    Fütterungshäufigkeit: SPS-Korallen benötigen nicht täglich Futter. Es ist ausreichend, sie etwa einmal pro Woche in kleinen Portionen zu füttern, um Überfütterung und Wasserqualitätsprobleme zu vermeiden.

    Durch die sorgfältige Berücksichtigung dieser Aspekte und die Anpassung an die spezifischen Bedürfnisse Ihrer SPS-Korallenarten können Sie sicherstellen, dass sie sich in Ihrem Aquarium prächtig entwickeln und Ihnen viele Jahre lang Freude bereiten werden. Es ist auch ratsam, sich über die speziellen Bedürfnisse der jeweiligen SPS-Korallenart zu informieren, da einige spezifische Anforderungen haben können.

Kategorien: Uncategorized

Chat beginnen
1
Schneller Kontakt
Hallo, wie können wir Ihnen helfen?